Map of the city centre

Map1, overview about Clausthal and the university area

Descriptions for drivers

One drives journey from the north (Goslar): From Goslar on the B241 to Clausthal-Zellerfeld. If one reaches Clausthal, one follows furthermore the federal highway in the place. After a while one reaches the old railway station (see map 1, on top) which also serves as a big coach railway station. There one comes to a crossroad on which one goes straight ahead in the direction of Altenau on Bauhofstrasse. Now after a short time after Bauhofstraße, is on the Altenauerstraße with which also the institute of metallurgy lies, one can miss it not really. It is a quite immense building on the right side directly behind a small city park. One drives journey from the south (Osterode): From Osterode on the B241 to Clausthal-Zellerfled. Shortly after the entrance to the town there is a crossroad, there one simply goes straight ahead in the place. Now one is on the east clearers of land street. One further goes up to the next big crossroad at which there is a traffic light. Well recognizably there is there an old wooden church (see market church in the left lower part of the map). One bends on the right from in Rollstraße. One follows the arrows on the map 2, so that one turns into the second street on the left side after the traffic light. One goes straight ahead up to the Burgstätterstraße. This way seems to be more complex a little than to follow the high streets, but one handles thus the difficult traffic diversion on the Adolph-Roemer-Straße. One drives the Burgstätterstraße down up to her end in Erzstraße, there one is able to on the left who cross Erzstraße and turn then into Aulastraße. One drives towards the assembly hall (map 2, point 3, a very remarkable building), drives past her on the right and is on it on the Robert-Koch-Straße in which one drives to the right. Later one is hardly 100 metres before the main entrance of the IMET.

Journey from the east (Altenau): With the journey from the east is not to be followed a lot, because if one comes from Altenau, one is already with entrance in the place on the Altenauerstraße. First still one passes a clearly marked departure in the field ditch area (Agricolastraße, see map, below on the right), on it one drives past the inlet of Erzstrasse. One has reached 150 metres behind this inlet his purpose. The institute of metallurgy is a big building on the left side of the street.

Journey from the west (Seesen): One goes on the B242 in the place, after a short time one is on Silberstraße which leads rather precipitously uphill to a traffic light crossroad. From there one simply goes straight ahead on Rollstraße. One follows the arrows on the map 2, so that one turns into the second street on the left side after the traffic light. One goes straight ahead up to the Burgstätterstraße. This way seems to be more complex a little than to follow the high streets, but one handles thus the difficult traffic diversion on the Adolph-Roemer-Straße. One drives the Burgstätterstraße down up to her end in Erzstraße, there one is able to on the left who cross Erzstraße and turn then into Aulastraße. One drives towards the assembly hall (map 2, point 3, a very remarkable building), drives past her on the right and is on it on the Robert-Koch-Straße in which one drives to the right. Later one is hardly 100 metres before the main entrance of the IMET.

Map 2, cutting enlargement of map 1

  1. main building of the University of Technology of Clausthal
  2. institute of mathematics
  3. assembly hall of the University of Technology of Clausthal
  4. swimming hall
  5. computer centre of the University of Technology
  6. institute of mining
  7. company house of the University of Technology

Anfahrt aus Richtung Osten (Altenau): Bei der Anfahrt aus Richtung Osten ist nicht viel zu beachten, denn wenn man aus Richtung Altenau kommt, befindet man sich schon bei Einfahrt in die Ortschaft auf der Altenauer Straße. Zuerst noch passiert man eine deutlich gekennzeichnete Abfahrt in das Feldgraben-Gebiet (Agricolastraße, siehe Karte, unten rechts), darauf fährt man an der Einmündung der Erzstraße vorbei. 150 Meter hinter dieser Einmündung hat man sein Ziel erreicht. Das Institut für Metallurgie ist ein grosses Gebäude auf der linken Straßenseite

Anfahrt aus Richtung Westen (Seesen): Man fährt auf der B242 in den Ort hinein, nach kurzer Zeit befindet man sich auf der Silberstraße, die recht steil bergauf an eine Ampelkreuzung führt. Von dort fährt man einfach geradeaus auf die Rollstraße.
Man folge den Pfeilen auf der Karte 2, so daß man in die zweiten Straße auf der linken Seite nach der Ampel einbiegt. Man fährt geradeaus bis auf die Burgstätter Straße. Dieser Weg scheint etwas komplizierter zu sein als den Hauptstraßen zu folgen, aber man umgeht so die schwierigen Verkehrsumleitungen auf der Adolph-Roemer-Straße.
Man fährt die Burgstätter Straße hinunter bis zu ihrem Ende an der Erzstraße, dort kann man links, die Erzstraße überqueren und dann in die Aulastraße einbiegen. Man fährt auf die Aula zu (Karte 2, Punkt 3, ein sehr auffälliges Gebäude), fährt an ihr rechts vorbei und befindet sich darauf auf der Robert-Koch-Straße, in die man nach rechts einfährt. Kaum 100 Meter später ist man vorm Haupteingang des IMET.

Informationen für Busfahrer

Bus aus Goslar: Man fährt am besten mit der Linie 830 aus Goslar (über Hahnenklee) nach Clausthal-Zellerfeld. Jede Stunde sollte ein Bus fahren, der eine halbe Stunde nach Clausthal braucht. Länger dauert es, wenn man die Linie 830 über Hahnenklee fährt. Eine weitere wenn auch längere Linie ist die 831 über Lautenthal. Aussteigen kann man auf der Haltestelle Kronenplatz (Busstop 1) oder (wenn die Strecke es zulässt) auf der Haltestelle Robert-Koch-Straße (Busstop 2), die sich direkt vor dem Institut für Metallurgie befindet.

Bus aus Northeim Die einzige Linie aus Northeim nach Clausthal-Zellerfeld ist die Buslinie 440. Günstigste Haltestelle ist der Kronenplatz

Regional map of the resin

 

Contact  Search  Sitemap  Data Privacy  Imprint
© TU Clausthal 2019